über nicht gestellte Fragen

Über das verlorene Potential der nicht gestellten Fragen

 

Jeden Tag lesen wir in der Zeitung über Kriege, über die AFD, die Geflüchtetenkrise, die Finanzkrise, die Ungleichhheit, die Ungerechtigkeit, den Genderpaygap, die Klimakrise, die Umweltkrisen, die Bedrohung der Zukunft durch Artificial Intellegence und bla und bla und bla.

 

Es werden Fakten beschrieben, Meinungen ausgetauscht, aber  es bleibt beim Faktischen stehen, bei der Beschreibung der Zustände, der Hintergründe, der Expertenbefragung über die Hintergründe der aktuellen Ereignisse, oder der zukünftig drohenden Ereignisse und die daraus abgeleiteten Forderungen oder Abwägungen. Viel Schreibstoff, viel Lesestoff.

 

Mit der Beschreibung der Zustände mauern sich die Zustände fest. Daraus folgt dann die öffentliche Meinung, dass das nun mal so sei, wie es sei, wie es beschrieben wurde, das Beschriebene selbst wurde bereits im Prozess des Schreibens zur Tatsache, zur Vergangenheit,  und aus dem Faktischen, aus der tagtäglichen Niederschrift  der Journalisten, weltweit Millionenfach gedruckt, im Internet online gestellt und vielfach geteilt, erscheint das Beschriebene und wird zur allgemeinen Wahrnehmung, zur Realität.

 

Dass man die Welt nicht ändern könne ist ein allgemeines Paradigma, was aus dieser beschriebenen Realität abgeleitet wird und  fortbesteht, wenn dann nur im ganz kleinen , oder aber sehr mühselig, ein wenig in der Politik.

 

So  dass jeder sich, der denkt man könne es doch, man könne die Welt doch mitgestalten und mit seinem kleinen Leben einen großen Beitrag für eine positive Veränderung leisten als Verräter des gesamten Systems fühlt.

 

Fragen nach dem WIE werden aktuell nicht  weitreichend öffentlich gestellt, deshalb mache ich das jetzt und freue mich auf Eure Ideen, Euer WIE und auf den Austausch mit weiteren Weltgestaltern, die im großen oder kleinen an der Beantwortung ihres WIE arbeiten,

 

Wie will ich meine Welt gestalten, wie kann ich das abschaffen was mich stört?

Wie können wir die Energiewende bis 2020 umsetzen?

Wie können wir die Armut abschaffen bis 2020?

Wie können wir weltweit den Atomausstieg hinbekommen?

Wie können wir eine friedliche und gerechte Welt für alle schaffen, die auch für nachfolgende Generationen lebenswert ist?

Wie können wir ein echtes Gleichgewicht zwischen Männern und Frauen herstellen?

Wie können sich alle Menschen auf Augenhöhe und in Würde begegnen?

Wer kann dafür welche Aufgaben übernehmen?

Und wer trägt die Verantwortung dafür, dass wir die Welt nach der Antwort unseres  WIE formen?

Anna hatte einen Traum – Nachrichten aus dem Jahr 2020

Anna hatte einen Traum. Anna ist eine Repräsentantin unseres Systems. Geschrieben 2013, weitergeschrieben bis 2017

Guten Abend. Heute ist der 31.12.2020. Hier sind Ihre 20 Uhr Nachrichten.

Seit Ende des 20. Jahrhunderts gab es eine große Klima- und Umweltkrise auf der Erde, eine Finanzkrise, ein kollektives Burn Out der Bevölkerung der Industrienationen und eine große Disbalance zwischen Arm und Reich. Auf der Welt tobten an vielen Orten Kriege und die Geschicke der Welt stand auf der Kippe zwischen einem neuen großen Krieg oder einer großen positiven Veränderung. In dieser Zeit träumte Anna Büchenberger einen großen Traum.

Es war der Traum von Gerechtigkeit, Freiheit, Gleichheit und Frieden für alle Menschen.

Das Wesentliche von Annas Traum entstand in den letzten 7 Jahren.

2020 wurde Anna zusammen mit dem weltweit erfolgreichsten Unternehmen booble und den größten Energieversorgern Deutschlands zur größten dezentralen Stromversorgungsanstifterin für Erneuerbare Energien der Welt. Booble und nachfolgend viele weitere Unternehmen haben neue Unternehmen für digital initiierte Nachhaltigkeit und Weltverbesserung eröffnet und sind damit in Form von offenen und kollaborativen Strukturen nun noch erfolgreicher.

Aber nicht nur das! Die Menschen nutzen unabhängige und dezentrale Energie. Sie leben selbstbestimmt. Die Großindustrie wurde in viele kleine und mittlere Strukturen umgewandelt und innerlich hat sich ein neuer Quantensprung in der Menschheitsgeschichte vollzogen. Die globale Digitalisierung hatte in der Konsequenz zu einer Demokratisierung aller Märkte, zu einer Verringerung der Korruption, zu einer Enthierarchisierung und zu einem Zugang zum Unternehmertum für sehr viele Menschen verholfen. Es war eine Zeit eines großen Wandels. Roboter und Künstliche Intelligenz nahmen viel Arbeit ab und führten zu selbstfahrenden Autos und vollkommen neuen Erlebniswelten.

Gleichzeitig war ein Zeitalter der Vernunft war angebrochen. Und die Menschen hatten entdeckt, dass Teilen etwas Schönes ist.

Es gibt nur noch ein letztes Atomkraftwerk in Tschernobyl, welches zum Denkmal für ein überholtes Zeitalter wurde.

Eine nicht mehr aufzuhaltende Nachhaltigkeitsbewegung war entstanden. Viele kleine Firmen verbinden jetzt erfolgreich Ökonomie, Ökologie und Soziales. Auch leben die Menschen zunehmend von den Tätigkeiten, die sie wirklich lieben. Von der Philosophie, bis zur Kunst bis zur Musik. Durch die Digitalisierung gibt es für viele Menschen die Möglichkeit ihre Kreativität auszuleben, so dass auf einmal das Künstlerische einen neuen Wert gewinnt. Neue Verdienstmöglichkeiten entstanden. Menschen lebten davon, dass sie z.B. andere besuchten und in deren Wohnzimmern Lesungen oder Konzerte gaben. Die Versorgung mit Nahrungsmitteln wurde komplett auf eigene und regionale Versorgung umgestellt. Sharing Konzepte gewannen vermehrt an Bedeutung und führten zu Kommunikation und Austausch untereinander. Die Energieverbräuche wurden reduziert und neue Nutzen stiftende Technologien breiteten sich aus. Alle geben einen Anteil ihrer Gewinne für die Gemeinschaft und für soziale Projekte.

Es gibt ausreichend Kapital, weil der Maximalprofit für den einzelnen an Bedeutung verloren hat.

Nachdem das Finanzsystem 2017 zusammengebrochen war, war die Luft in den Finanzmärkten abgeblasen. Damit wurden die reine menschliche Arbeit, und vor allem die Zeit und damit auch der Mensch an sich wieder etwas wert.

Ab diesem Zeitpunkt dienten die Menschen in erster Linie sich und den anderen und erst in dritter Linie dem Kapital.

Sie hatten verstanden, dass sie alle miteinander verbunden sind. Sie hatten verstanden, dass die Grenzen untereinander Gebilde ihrer Vorstellungswelten gewesen waren. Sie hatten angefangen sich gegenseitig wirklich anzusehen und aufgehört sich ständig in perfekter Weise darstellen zu wollen. Sie waren einfach nur noch so, wie sie waren.

Dadurch entwickelte sich eine neue Echtheit in den menschlichen Begegnungen, vor allem aber auch zwischen Männern und Frauen.

Das war die Basis dafür, die Weltprobleme effektiv zu lösen.

Sie räumten die Ozeane auf, sie beseitigten die Armut, sie besiegten die Klimakrise.

Das hatte geholfen die kollektive Depression zu heilen und heute leben sie nun alle glücklich in Frieden und Wohlstand.

Den Traum zur Realität machen - mit den eigenen Händen.

Wie war das geschehen, wo doch 2013 alles doch noch sehr düster aussah. Anna wurde stets für ihre unmöglich erscheinende Vision belächelt.

Wie der Jasminstrauch im Winter von einer Nacht zur anderen in strahlendstem Weiß erglüht, hatten Welt und Menschheit sich auf magische Weise einfach vollkommen verwandelt.

We are the same.

You don’t exist. I don’t exist. I am you and you are me. Inside is outside. Outside is inside. We are the idea of reality. Reality is the idea of us.

But who the heck is Anna?

english translation

Welcome

Great that you found this site.

This is about: #Music #Dialog #women’s entrepreneurship #Equality #Markeries # big money #reiching #Antiprotection #Sustainability # World Change #Balance #Sharing #Inspiration #Free Economic Philosophy #Energiewende #Energy Transition #Transformation #better economy.

I am Eva-Catrin, mother of 2 and entrepreneur from Berlin. In my blog I reflect on the story of Anna B. my way as a businesswoman in Germany and my ideas for a better economy. Do not we all wonder about the current world conditions, how can we improve them? How do we solve the problems of digitization, climate change, the anarchy financial system and the global imbalance of new ways, perhaps even after a reset? I also thought about these questions. I would like to present my ideas for the solution in this blog with the aim of providing an impulse for discussion and networking „for a better economy“.

I also enjoy music. In 2014, I founded my wonderful Berlin Salon in my apartment in Berlin, a space for innovation, improvisation and inspiration with music.
And if you are interested in cooperating ideas, network wishes or questions simply contact rds@rdsenergies.com or 0177 356 29 65.

THE VISION

Anna had a dream. Anna is a representative of our system. Written in 2013, written to 2017
Good evening. Today is the 12/31/20. Here are your 8 PM news.
As is known, since the end of the 20th century there has been a great climate and environmental crises on earth, a financial crisis and a collective burn out of the population of the industries and a great disbalance between rich and poor. There were wars in many places around the world. At this time Anna Büchenberger dreamed a great dream.
And the more difficult the overall circumstances became, the more their dream gained relevance.
It was the dream of justice, freedom and peace for all people and the dream of the equality of man and woman.
The essence of Anna’s dream has now arisen in the last 7 years.
In 2020, Anna, together with the world’s most successful company booble, has become the largest decentralized power supply provider for renewable energies in the world. Booble has inspired a new company for digitally initiated Sustainability and global improvement, and is now even more successful.
But not only that! People use free and decentralized energy. They live self-determined. The large-scale industry has been replaced by many small and medium-sized structures, and a new quantum leap in man’s history has taken place internally. Global digitization had led to the democratization of all markets, the reduction of corruption, the depopulation and access to entrepreneurship for many people. It was a time of great change.
The age of reason had begun. And people had discovered that sharing is something beautiful.
There is only one last nuclear power station in Chernobyl, which became the monument to an old age.
An unstoppable sustainability movement has emerged. Many small companies successfully combine economics, ecology and social issues. Also, people were increasingly able to live from the activities they really love. From philosophy to art to music. Through the digitalization there were for many People had the opportunity to live out their creativity and suddenly the artistic value gained a new value. New earning potentials emerged. Humans lived from having e.g. Visiting others, and giving readings or concerts in their living rooms. The supply of food has been completely converted to own and regional supply. Sharing concepts gained in importance and led to communication and exchange among themselves. Energy consumption has been reduced and new technologies have emerged that are successful and beneficial. All share a share of their profits for the community and for social projects.

There is sufficient capital, because the maximum profit for the individual lost in importance.
After the financial system collapsed in 2017, the financial markets were blown away. Thus the pure human labor, and above all the time and thus also the human being in itself, were worth something again.
From this point onwards, people primarily served themselves and the others, and only in the third line did capital. They had understood that they were all connected. And they had understood that the boundaries of each other were merely the structures of their worlds of representation Had been. They had started looking at each other and touching their inner worlds. They had ceased to be perfect and to be constantly present. They were the way they were. As a result, a new genuineness developed in the human encounters, but above all also between men and women.

This was the basis for resolving the world problems effectively.
They cleared the oceans, they eliminated poverty and they defeated the climate crisis.
This helped to heal the collective depression and today they are now all happy in peace and prosperity.

How had it happened when everything was still very bleak in 2013? Anna was always smiled at her impossible vision.
As the jasmine grew (?) from one night to the next in brightest white, the world and mankind had simply magically transformed completely.
We are the same.
You do not exist. I do not exist. I am you and you are me. Inside is outside. Outside is inside. We are the idea of reality. Reality is the idea of us.

Die rds Vision – Energiewende in unserer Hand

Die Energiewende liegt in unserer Hand. Unsere Vision ist, dass jeder sein Leben aktiv selbst gestalten kann und das am besten indem er das tut,  was er am liebsten mag.

rds verbindet Nachhaltigkeit mit Profitabilität. Wir zeigen nicht nur, dass es geht, sondern auch, dass eine faire Wirtschaft möglich ist.

Ausgedacht hat sich das Ganze Eva-Catrin Reinhardt, die Gründerin der rds Energies GmbH.

Passt das zu dir? Hast du Ideen, wir wir unser Vorhaben gemeinsam vorantreiben können? Willst du uns dabei unterstützen, unsere Vision zu verwirklichen?
Wir suchen immer nach engangierten MitmacherInnen. Nimm einfach Kontakt zu uns auf!

Energiewende
Energiewende

Großes Ziel aller unserer Aktivitäten ist es, eine positive Transformation unseres Wirtschaftssystems herzustellen und das Internet dafür zu nutzen, um möglichst schnell eine bessere und nachhaltigere (Wirtschafts-) Welt herzustellen.

Dazu gehören u.a:

  • Herstellen der Energiewende. Um 100% auf erneuerbare Energien umzustellen braucht es nur 6.000.0000 MWp. Wenn alle mitmachen, ist das ganz schnell umsetzbar und  eine reine Managementaufgabe.
  • Abschaffen der Armut durch vereinfachten und leichten Zugang zu Kapital über Online-Kanäle, zu Geschäftspartnern, und Deals, durch Unterstützung und Innovationen.
  • Integration von Frauen und KünstlerInnen in wirtschaftliche Prozesse.
  • Anregung des unternehmerischen Engagements für alle Menschen, besonders aber auch für Frauen und KünstlerInnen.
  • Zugang zu Bildung für alle.
  • Beseitigung von Umweltzerstörungen.
  • Berichten von positiven Beispielen für nachhaltiges Unternehmertum.
  • Kreation eines Internetkontaktportals für eine nachhaltige Wirtschaft.
  • Kapitalanlagen in Nachhaltigkeit

Wer uns unterstützen möchte, indem er bei rds Solaranlagen kauft, oder Kapital für das Wachstum leiht, aktiv mitmacht durch Übernahme von Teilaufgaben, die hier in Kürze beschrieben werden oder anderes ist herzlich eingeladen sich bei uns zu melden.

Wir denken die Aufgabe ist groß genug, um die ganze Welt daran mitwirken zu lassen. Es soll ein großes Movement werden. Und Millionen sollen mitmachen.

rds Unternehmen

Hier eine Übersicht über die rds Unternehmen

Willst du Teil einer großen positiven Wirschaftsbewegung im Rahmen der rds Unternehmen  werden? Bewirb dich bei uns!

Seit 2008: rds energies– vermittelt Solar-Bestandsanlagen ab 500 K – 50 Mio Euro, Verkauf von Lizenzen für andere Länder im Franchisesystem.

2016: Superwitches – ist ein innovatives Clubkonzept, welches Investoren und  Kunst – und Nachhaltigkeitsprojekte zusammenbringt.

2016: rdspilots– ein Internetportal, welches weltweit Solarprojektrechte an Investoren vermittelt.

rds Unternehmen - positve Wirtschaftsbewegung

Was wir für die Zukunft planen? So einiges, z.B. das hier:

2017: rdslicenses – vertreibt weltweit Lizenzen für rds Konzepte, Marken- , Film- und sonstige Rechte

2017: rds innovation – entwickelt bahnbrechende Neuerungen und Produktinnovationen, z.B. den fliegenden solarbetriebenen Hexenbesen

Hast du Fragen? Schreib uns eine Nachricht oder ruf uns einfach an!